13.08.2019 
Trotz guter Zahlen und steigender Umsätze

Scout24 ist offen für Trennung von Autoscout24

Der Onlinemarktplatz-Betreiber Scout24 und im MDax notierte Konzern hat seinen Umsatz im ersten Halbjahr vor allem dank der Portale Auto24 und Immobilienscout24 gesteigert. Das teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Die Erlöse verbesserten sich in den ersten sechs Monaten um fast ein Fünftel auf rund 300 Millionen Euro.

Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) aus gewöhnlicher Geschäftstätigkeit wuchs um 10,9 Prozent auf 154 Millionen Euro. Das auf die Aktionäre der Muttergesellschaft entfallende Konzernergebnis betrug 52 Millionen Euro. 66,4 Millionen Euro waren es noch ein Jahr zuvor. Die Prognose für das Gesamtjahr bestätigte der Vorstand. Der Umsatz soll 2019 um 15 bis 17 Prozent zulegen.

Investor Singer erhöht Druck, Scout24 offen für Verkauf des Autoportals

Wie Scout24 weiter mitteilte, prüft das Unternehmen Alternativen für sein Portal Autoscout24. Auch wenn die guten Zahlen den von Anteilseigner Paul Singer ausgeübten Druck eigentlich etwas nehmen sollten, kommt Scout24 damit den Forderungen des aggressiven Investors entgegen. Singer, der mit seinem Hedgefonds Elliott an Scout24 beteiligt ist, hatte zuvor gefordert, die Online-Plattform zu verkaufen.

Der Marktplatzbetreiber hatte bereits Mitte Juli angekündigt, die beiden Sparten - die Vermittlung von Autos sowie von Wohnungen und Häusern - organisatorisch stärker zu trennen. Bei seinem Kapitalmarkttag im November will das Unternehmen nun über die Zukunft des Marktplatzes Auskunft geben.


Lesen Sie auch: Wie Aktivisten die Konzerne lenken


Es gehe darum "langfristigen Wert für alle unsere Aktionäre zu schaffen", heißt es von Seiten des Managements. Elliott ist mit knapp 7,5 Prozent an Scout24 beteiligt. Im Juli hatte Scout24 ein Aktienrückkaufprogramm in Höhe bis zu 300 Millionen Euro sowie eine Verschlankung seiner Strukturen angekündigt. Seitdem steigen die Aktien von Scout24 kontinuierlich und hatten am Montag vor den Zahlen ebenfalls deutlich zugelegt.

rei mit dpa

Mehr zum Thema