REUTERS
1MDB-Werbetafel in Kuala Lumpur (Archivaufnahme)