28.06.2018 
Tesla Model 3 im Praxistest

Erstaunlich gelungen - darum sollten deutsche Autobauer Teslas Model 3 fürchten

Ein Test von
manager magazin online

6. Teil: Fahrspaß: Unkompliziertes Handling, präzise Reichweiten-Angaben

Bei unserer rund 220 Kilometer langen Testfahrt durch den Stadtverkehr, über Autobahnen und ein paar Landstraßen ließen wir aber nicht nur den Autopiloten ans Steuer. Zwar fuhren wir den überwiegenden Teil auf Autobahnen, auf denen die Höchstgeschwindigkeit bei 120 Stundenkilometern lag. Doch ein kleiner Teil der Strecke war tempolimit-frei.

Bei der kräftigen Beschleunigung aus engen Kurven griff teils die Elektronik ein, um den Wagen sicher in der Spur zu halten. Schließlich beschleunigt das Model 3 in etwas mehr als fünf Sekunden auf 100 Stundenkilometer.

Insgesamt erwies sich der Wagen als sehr angenehm und gutmütig zu fahren. Innen war es bis zu höheren Geschwindigkeiten ab 150 Stundenkilometern angenehm leise - was bei einem Elektroantrieb ja keine große Kunst ist. Das Model S mit seiner Luftfederung steckt Bodenwellen und Unebenheiten ein wenig souveräner weg, doch eine Rumpelkiste ist das Model 3 deshalb noch lange nicht. Und in einigen Monaten soll die Luftfederung auch für die Topversion des Model 3 mit Allrad verfügbar sein.

Erstaunlich präzise war auch die Reichweitenanzeige: Wir übernahmen den Wagen nicht ganz vollgeladen mit 430 Kilometern Restreichweite. Nach 223 gefahrenen Kilometern gab der Wagen an, noch Energie für weitere 205 Kilometer im Akku zu haben - hielt sich also exakt an seine erste Voraussage. Dabei haben wir den Wagen kurzfristig auch mal auf 215 Stundenkilometer beschleunigt, die 225 km/h Höchstgeschwindigkeit also nicht ganz ausgereizt. Bei höherem Tempo um die 180 km/h, das wir für rund zehn Minuten beibehielten, fiel die Restreichweite allerdings doppelt so schnell wie zuvor.

Für lange Tempofahrten auf deutschen Autobahnen ist das Model 3 augenscheinlich nicht konstruiert: Autopilot und Abstandsradar quittierten in unserem Testwagen bei Geschwindigkeiten jenseits der 150 Stundenkilometer ihren Dienst.

6 | 7

Mehr zum Thema