24.08.2018 
Angriff auf Mobile.de und auf Autoscout

Daimler steigt bei VW-Gebrauchtwagenplattform Heycar ein

Von

Die deutschen Autohersteller greifen mit einem gemeinsamen Internet-Angebot Gebrauchtwagenportale wie Mobile.de und Autoscout an. Volkswagen wolle den Stuttgarter Konkurrenten Daimler an seiner Gebrauchtwagenplattform Heycar beteiligen, berichtet das manager magazin in seiner neuen Ausgabe. Die Gespräche seien so gut wie abgeschlossen, heißt es in Unternehmenskreisen.

Daimler wolle einen Anteil von 20 bis 30 Prozent übernehmen. VW hatte den Handel über Heycar im vergangenen Herbst gestartet.

Die Allianz soll offen für weitere Partner bleiben, berichtet das manager magazin weiter. Auch mit BMW habe es erste Gespräche gegeben. Um die Plattform auf eine möglichst breite Basis zu stellen, sollten sich auch große Händlergruppen beteiligen dürfen, heißt es bei den Beteiligten weiter. Heycar werde zunächst mit rund 250 Millionen Euro bewertet.

Mehr zum Thema