11.11.2019 
Pfund legt deutlich zu

Rückzieher von Farage - Brexit-Partei wird nicht gegen Johnsons Tories antreten

Ein Populist zieht sich zurück: Die Brexit-Partei von Nigel Farage wird bei der Wahl in Großbritannien im Dezember nun doch nicht gegen die Tories von Premier Boris Johnson antreten. Farage hatte in der Vergangenheit mit einer Teilnahme an der Wahl gedroht und weitere Zugeständnisse von Boris Johnson verlangt. Nun aber zog die Brexit-Partei wieder zurück - offiziell mit dem Ziel, eine erneute Volksabstimmung zum Brexit zu verhindern. Das britische Pfund legte unmittelbar nach dem Rückzieher der Brexit-Partei deutlich zu, da nun die Chancen der Tories auf eine Mehrheit wieder steigen.

Zuvor hatten sich viele Tories besorgt gezeigt, dass eine Kandidatur der Brexit-Partei Boris Johnson die Mehrheit kosten könnte. Die Times schrieb: "Nigel Farage, der seine politische Karriere auf den Versuch ausgerichtet hat, Großbritannien aus der EU zu führen, könnte dafür verantwortlich sein, dass der Brexit zunichte gemacht wird. (...) Solange die Brexit-Partei auf den Wahlzetteln steht, besteht eine reale Möglichkeit, dass der Brexit gestoppt wird."

la/dpa

Mehr zum Thema