23.08.2018 
Die besten Orte in Europa für Outdoor-Fans

Wild, weit, weg

Von Viola Keeve

9. Teil: Wilder Fluss und Weltküche

"Nebesa" bedeutet Himmel auf Slowenisch. So ist es dort, in vier modernen Hütten über dem So¿a- Tal. Acht Gäste maximal, Saunen auf 900 Metern Höhe - und Sicht bis ins Friaul. Drum herum nur Rotwild, der nächste Nachbar ist zwei Kilometer weg. Und in zwölf Kilometer Entfernung die weltbeste Köchin ("50 Best Restaurants"): Ana Roš, Ex-Skirennläuferin, die in Kobarid auftischt. "Hiša Franko" kennen seit der "Chef's Table"- Folge selbst Asiaten. Nicht nur sie standen plötzlich vor der Tür. Abspecken kann man beim Rafting in Bovec.

"Nebesa", DZ ab 340 Euro, www.urlaubsarchitektur.de Tour: Bovec - "Nebesa" - Kobarid - Javorca- Kirche, 2 Std., 88 km; www.hisafranko.com, www.socarafting.si

9 | 10

Mehr zum Thema