10.04.2017 
Was Style-Vorbilder mit uns machen

Die Macht der roten Sneakers

Von Katharina Starlay

6. Teil: Wie beeinflusst Kleidung meinen persönlichen beruflichen Erfolg?

Kleidung ist unmittelbar mit unserem Selbstbewusstsein verknüpft - sowohl auf der persönlichen als auch auf der gesellschaftlichen, statusverpflichteten Ebene. Im ersten Fall bedeutet es, dass die Kleidung ein authentisches Bild der Persönlichkeit abgeben sollte, denn Kleidung ist eine Sprache und erzählt eine Geschichte.

Sie gibt zum Beispiel Auskunft darüber, ob sich ein Mensch überhaupt für Mode und Zeitgeist interessiert, außerdem, ob er oder sie Stilempfinden für den eigenen Typ hat und welche Qualitätsmaßstäbe er hat. Diese Sprache lesen zu lernen, ist übrigens in Verkauf und Vertrieb relevant, weil sie verstehen lässt, für welche Argumente sich der Kunde öffnen kann.

Lesen Sie auch: Schluss mit dem Krawatten-Bashing!

Während wir also die Dresscodes bedienen und mit ihnen bestimmte Statussymbole, haben wir in der Auswahl der Bekleidungselemente dafür zu sorgen, dass wir echt bleiben und uns dabei wohlfühlen. Dann stimmen auch das Selbstbewusstsein und die Ausstrahlung. Und entsprechend dieser Aura werden wir behandelt.

6 | 6

Mehr zum Thema