10.04.2017 
Was Style-Vorbilder mit uns machen

Die Macht der roten Sneakers

Von Katharina Starlay

2. Teil: Wo kommt die neue Lässigkeit eigentlich her?

Durch die Digitalisierung entstehen neue, kreative Berufsbilder, wir arbeiten an unterschiedlichen Orten, sind mobiler. Der fließende Übergang von Beruf und Privat erreicht die Unternehmen jetzt in allen Arbeitsbereichen. Das verlangt nach beweglicher Kleidung.

Wichtig bleibt aber auch der Respekt, den Kleidung ausdrückt - gegenüber dem Anlass und sich selbst. Was bisher auf dem Boden des Daily Business noch nicht angekommen ist, ist die Frage, was betont lässige Kleidung mit uns macht: Viele verlieren darin nämlich ihre Haltung - auch die Haltung zur Arbeit.

Das Bewusstsein, gut gekleidet zu sein, wirkt sich dagegen positiv auf die Ausstrahlung und Körperhaltung aus und wird vom Gegenüber als Wertschätzung empfunden. Das wertet auch die Leistung auf.

2 | 6

Mehr zum Thema