18.12.2018 
Erfolg auch neben dem Platz

Die Geschäfte des Jürgen Klopp

Von

5. Teil: Wohnen beim Vorgänger: Dafür gibt Klopp sein Geld aus

Dicke Autos, teure Uhren, temperierte Schränke für die Schuh-Sammlung: Fußballer zeigen gern, was sie haben (wir empfehlen an dieser Stelle den Facebook-Account "Fußballer, die den Swag aufdrehen"). Ex-Kicker Klopp ist da weniger expressiv veranlagt. Ein Thema hat er allerdings selbst in die Welt getragen: sein nobles Haus im gediegenen Formby nördlich von Liverpool.

Klopp wohnt hier in der Victoria Road zur Miete. Durchschnittlich 780.000 Pfund kosteten Häuser in der Straße, schreibt das "Liverpool Echo", sie sei damit die teuerste in der Region Merseyside. Mehrere tausend Pfund würden mindestens pro Monat an Miete fällig werden, schreibt die Zeitung weiter, bis zu 12.000 Pfund seien in der Victoria Road drin. Klopps Wohnsitz umfasse sieben Schlafzimmer, drei Wohnzimmer, ein Kino, einen Swimming-Pool und einen von einem Landschaftsarchitekten entworfenen Garten.

Ins öffentliche Interesse rückte das Anwesen wegen Klopps Vermieter: Brendan Rodgers war gleichzeitig sein Vorgänger als Trainer beim FC Liverpool, er hatte die Immobilie zuvor von der Vereinsikone Steven Gerrard gekauft.

Klopp selbst machte sich bereits über seinen "Landlord" lustig: Im September wandte er sich in einem Twitter-Video an Rodgers, gegen dessen Celtic FC er wenig später bei einem Benefiz-Spiel antreten sollte. Rodgers und er hätten viel zu besprechen: "Die Sache mit dem Klo, der Strom, der Pool, solche Sachen ... hoffentlich können wir das lösen!"

5 | 5

Mehr zum Thema