15.07.2019 
Der Karriere-Fragebogen von Flixbus-Mitgründer Daniel Krauss

Mein größter Fehler bei Flixbus war...

Von und

In der neuen Folge unserer Podcast-Reihe "Neue deutsche Karrieren" spricht Daniel Krauss, Mitgründer des Fernbusriesen Flixbus, über Risikowillen, schmerzhafte Fehleinschätzungen und was er aus ihnen gelernt hat.

Begleitend zum Podcast hat er uns einige Fragen zu seinem beruflichen Weg im Karriere-Fragebogen beantwortet:

Was machen Sie beruflich?

Gründer und Geschäftsführer von Flixbus und Flixtrain.

Wie kam es dazu?

Ich wollte unternehmerisch tätig werden und hatte das Glück und das richtige Timing, zusammen mit Jochen und André die damals nahende Fernbusliberalisierung als Chance zu entdecken.

Warum sind Sie das immer noch?

Weil es nach wie vor riesig Spaß macht und wir noch lange nicht fertig sind, grüne und smarte Mobilität möglichst vielen Menschen auf der ganzen Welt zur Verfügung zu stellen.

Wenn Sie das nicht geworden wären oder nicht hätten werden können - wofür würden Sie dann am liebsten arbeiten?

Am liebsten würde ich alternativ im sozialen Bereich arbeiten, im besten Fall in Sachen Bildung oder mit Kindern und Jugendlichen.

Wo überlassen Sie nichts dem Zufall?

Ich glaube nicht an Zufälle und versuche, immer und überall bewusst zu handeln und Herr meines Handelns zu sein.

Was hat Ihre Kindheit geprägt, was Ihre Jugend?

Meine Kindheit war geprägt von Familie, Freunden und ganz viel Spielen an der frischen Luft. Alles in allem noch sehr analog. Meine Jugend war geprägt von - im Rückblick - gesunder Rebellion und Computern.

Wann sind Sie am glücklichsten?

Im Kreise meiner Liebsten, Freunde und Familie.

Und wann am besten?

Wenn ich improvisieren muss, entscheiden darf und unter für mich angenehmem Druck.

Welche drei Dinge sind unerlässlich, damit Sie arbeiten können?

Mein Laptop, mein Handy und Internet.

Ihr größter Erfolg?

Zusammen mit einem grandiosen Team und Jochen und André Flixbus gebaut zu haben und bisher über 100 Millionen Menschen Mobilität ermöglicht zu haben.

Wie haben Sie das geschafft?

Beharrlichkeit und Ausdauer, Demut und Dankbarkeit, viel Arbeit und viel Spaß.

Und Ihr größter Fehler?

Zeitweilig das technische Herz unseres Unternehmens aus der Hand gegeben zu haben.

Was würden Sie gern besser können?

Nein sagen.

Was war der beste Rat, den Sie je bekommen haben?

Stell immer sicher, dass es dir selbst gut geht, nur so kannst du auch für andere Gutes tun.

Welchen Ihrer Charakterzüge mögen Sie an sich selbst am liebsten?

Empathiefähigkeit.

Ihr Lieblingscharakterzug bei anderen Menschen?

Verlässlichkeit.

Was war Ihr jüngster Lustkauf ?

Das Playstation-4-Spiel: Super Bomberman R - Shiny Edition.

Wovor haben Sie Angst?

Achterbahnen.

Was tun Sie dagegen?

Ich trainiere bei Teamevents und auf Volksfesten.

Was ist Ihre nächste Herausforderung?

Mein Nachwuchs.

Womit kann man Ihnen eine Freude machen?

Mit so ziemlich allem. Auf die Geste kommt es an.

Woran glauben Sie?

Das Gute im Menschen, auch wenn mir das zugegebenermaßen manchmal schwer fällt.

Unseren Podcast hören Sie auch auf Apple Podcasts, Spotify, Deezer oder Google Podcasts. Einfach kostenlos abonnieren und keine Folge mehr verpassen!

Mehr zum Thema