18.02.2019 
Legale Steuertricks

Warum Amazon dem US-Fiskus keine Steuern zahlt

Von
REUTERS

Der Onlinehändler Amazon hat 2018 das zweite Jahr in Folge effektiv keine Bundessteuern gezahlt. Zwar verdoppelte sich Amazons Gewinn den Angaben zufolge im abgelaufenen Jahr auf 11,2 Milliarden Dollar. Dank einer ganzen Reihe legaler Steuertricks bekam der Konzern aber sogar 129 Millionen Dollar zurück, wie das Institute for Taxation and Economic Policy (ITEP) in Washington berichtete. Damit lag Amazons Steuersatz sogar bei minus einem Prozent. Im Vorjahr hatte Amazon bereits 140 Millionen Dollar zurückbekommen.

Wie genau es der Onlinehändler anstellte, seine Steuerlast so zu reduzieren, enthüllten die Experten nicht. Das sei schwer herauszufinden, da der Konzern seine Steuerstrategie in öffentlichen Dokumenten nicht offenlege, erklärte ITEP-Director Steve Warmhof gegenüber amerikanischen Medien. Es sei nur allgemein von Steuergutschriften die Rede. Allerdings seien die Abschreibungsmöglichkeiten durch die veränderte Steuergesetzgebung weiter gestiegen. Und auch Aktienoptionen für Manager wurden steuerlich günstiger gestellt.

Nominell liegt die Körperschaftssteuer in den USA mittlerweile bei 21 Prozent, nachdem sie - unter anderem um die Steuerehrlichkeit zu erhöhen - 2017 von 35 Prozent abgesenkt wurde.

Eine Amazon-Sprecherin verteidigte die Steuerpolitik des Konzerns und verwies auf milliardenschwere Steuerzahlungen in nichtbundesstaatliche Kassen. "Amazon bezahlt alle Steuern, die in Amerika und in den Ländern, in denen wir operieren, erforderlich sind", erklärte sie und verwies unter anderem auf die beträchtlichen Investitionsausgaben des Konzerns.

Amazon ist nicht der einzige Konzern, der Steuerschlupflöcher extrem ausnutzt. So bezahlten laut einer Untersuchung des ITEP aus dem Jahr 2017 ganze 18 größere, profitable Unternehmen in den acht Jahren zwischen 2008 und 2015 keinerlei Bundessteuern, darunter General Electric und die Booking.com-Mutter Priceline. Bei einem Fünftel der 258 untersuchten profitablen Unternehmen lag die Steuerquote unter 10 Prozent.

Mehr zum Thema