Lee soll Präsidentenumfeld geschmiert haben
Neue Beweise - Samsung-Chef verhaftet

Reuters
Der amtierende Chef von Südkoreas Samsung-Gruppe, Jay Y. Lee, ist verhaftet worden. Ein Gericht in Seoul hatte am frühen Freitagmorgen nach stundenlangen Beratungen einem Antrag auf Haftbefehl stattgegeben. Dem 48-jährigen Lee wird vorgeworfen, umgerechnet 34 Millionen Euro Schmiergeld an Organisationen aus dem Umfeld von Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye gezahlt zu haben.
Alle Videos
Video  per E-Mail senden