13.09.2017  Die Höhle der Löwen

Lukrativster Deal für Algen-Drink-Gründer

Von
Die Löwen: (v. l.) Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.
MG RTL D / Robert Grischek
Die Löwen: (v. l.) Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel.

6. Teil: "TattooMed": Die vegane Tattoo-Pflege

"TattooMed"-Gründer Jenny Fischer und Janusz Hermann
Tattoomed
"TattooMed"-Gründer Jenny Fischer und Janusz Hermann

Tattoos können schmerzhaft sein. Es ist ein Schmuck, der im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht, aber gerade deswegen noch Wochen nach dem Stechen hochsensibel und pflegebedürftig ist. Jenny Fischer entwickelte deshalb zusammen mit dem Pharmazeuten und Mitgründer Janusz Hermann eine eigene und vegane Tattoo-Pflegeserie mit dem Namen "TattooMed". Für das 2012 gegründete Start-up steht nach eigenen Angaben ein hoher Fokus auf die optimale Erstversorgung für frisch tätowierte Haut.

Um das Produkt richtig groß zu machen, verlangten die beiden Gründer eine happige Summe: Ein Investor sollte für 10 Prozent stolze 300.000 Euro zahlen, womit das Unternehmen insgesamt drei Millionen Euro wert wäre.

Doch dann gab es einen kleinen Aufreger für die Löwen: Nicht etwa der hohe Unternehmenswert, sondern die unfaire Verteilung der Anteile. Es kam raus, dass Jenny nur etwa 5 Prozent der Unternehmensanteile hält- Janusz dagegen 51 Prozent. Ein dritter Investor den Rest. "Stellt euch mal vor, ihr macht eine Million Gewinn. Sie bekommt 50.000. Er 550.000. Fühlt ihr euch dann dabei wohl?", hakte Maschmeyer nach."Jenny, so etwas passiert zu 99 Prozent nie Männern", klärte Judith Williams auf. Zum Schluss: Kein Deal für die beiden. Dafür wollen sie ihr Anteilproblem jetzt in den Griff kriegen.

6 / 6

Mehr zum Thema