11.07.2018  Zahlreiche Prozesse gegen Monsanto jetzt möglich

US-Richter ebnet Weg für Klagewelle gegen Bayer-Tochter

Der Umgang mit dem Unkrautvernichter "Roundup" mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat soll krebserregend sein, behaupten Klägeranwälte in den USA
AFP
Der Umgang mit dem Unkrautvernichter "Roundup" mit dem umstrittenen Wirkstoff Glyphosat soll krebserregend sein, behaupten Klägeranwälte in den USA

2. Teil: Krebserregend oder nicht krebserregend?

Behörden weltweit haben die Risiken von Glyphosat für die Bevölkerung bei sachgemäßer Anwendung geprüft. Zu einem Ergebnis, dass der Stoff nicht krebserregend ist, kommen unter anderem:

Die Krebsagentur IARC der WHO kam 2015 dagegen zu dem Schluss, dass Glyphosat "wahrscheinlich krebserregend" ist. Die Institution untersucht allerdings nur, ob ein Stoff grundsätzlich in der Lage ist, Krebs auszulösen. Sie bewertet nicht, wie groß diese Gefahr ist und ob ein konkretes Risiko für die Bevölkerung besteht. So stuft die IARC auch den Friseurberuf und den Konsum heißer Getränke als "wahrscheinlich krebserregend" ein, Sonnenstrahlen und Alkohol als "sicher krebserregend".

2 / 3

Mehr zum Thema