25.08.2017  Elon Musk will E-Lkw im September präsentieren

Teslas Elektro-Laster soll bis zu 500 Kilometer schaffen

Von
Tesla-Chef Elon Musk: Mit einer Reichweite von knapp 500 Kilometern läge der E-Laster "Semi" zwar weit vorn, das Gefährt ist aber noch kein echter Konkurrent für die Schwerlasttransporter im Fernverkehr
REUTERS
Tesla-Chef Elon Musk: Mit einer Reichweite von knapp 500 Kilometern läge der E-Laster "Semi" zwar weit vorn, das Gefährt ist aber noch kein echter Konkurrent für die Schwerlasttransporter im Fernverkehr

Bislang ist wenig bekannt über den Elektro-Lastwagen von Tesla. Im September will Elon Musk den "Semi" vorstellen. Knapp 500 Kilometer soll das Gefährt mit einer Akkuladung schaffen. Sicher ist schon jetzt: Die Vorreiterrolle hat Musk bei E-Lastwagen nicht. Da sind andere schneller.

Der von Tesla im vergangenen Jahr angekündigte Elektro-Lastwagen soll eine Reichweite von bis zu 500 Kilometern haben. Damit wolle Tesla an den Start gehen, sagte Scott Perry, Manager des Nutzfahrzeugvermieters und Logistikkonzerns Ryder der Nachrichtenagentur Reuters.

Er bezog sich auf Gespräche, die er mit Vertretern von Tesla geführt habe. Mit einer Batterieleistung von 320 bis 480 Kilometern (200 bis 300 Meilen) läge Tesla am unteren Ende der Definition von Langstreckenfahrzeugen, die mit einer Tankfüllung bis zu 1600 Kilometer schaffen können. Tesla wollte die Angaben nicht kommentieren.

Tesla-Chef Elon Musk will seinen Lkw "Semi" im September vorstellen. Zu Reichweite, Ladekapazität oder Preis hat sich Tesla bislang nicht geäußert. Potentiellen Kunden soll Tesla seinen Elektro-Lkw bereits vorgestellt haben, heißt es.

EForce - in der Schweiz sind schon lange E-Lastwagen unterwegs

Tesla gilt als Elektroautopionier und will mit dem Model 3 nun auch den Massenmarkt erobern. Bei elektrischen Lastwagen hat das Unternehmen aber keineswegs die Vorreiterrolle inne.

Die Schweizer Firma E-Force hatte bereits im Jahr 2013 einen rein elektrisch betriebenen 18-Tonner-Lkw vorgestellt und erzielt damit in der Alpenrepublik offenbar beachtliche Erfolge. So nutzen verschiedene Unternehmen wie Lidl längst einzelne dieser Elektro-Lkw und haben damit bereits 100.000 Kilometer und mehr zurückgelegt. Gut 87 Stundenkilometer Spitzengeschwindigkeit schaffen die Gefährte. Mehr als 300 Kilometer Reichweite bei herkömmlicher Beladung sind bislang aber nicht drin.

1 / 2

Mehr zum Thema