10.10.2017 
Der Trailer zu "The Last Jedi" ist da

Star Wars - ein Schnäppchen für 4 Milliarden Dollar

Von
Szene aus Star Wars - The Last Jedi: Adam Driver als Bösewicht Kylo Ren
Lucasfilm Ltd.
Szene aus Star Wars - The Last Jedi: Adam Driver als Bösewicht Kylo Ren

Für das Tech-Magazin "Wired" ist es "der Deal des Jahrhunderts": Gut 4 Milliarden US-Dollar hatte Disney im Jahr 2012 für George Lucas Film-Produktionsunternehmen Lucasfilm und das Star-Wars-Filmuniversum hingelegt - und schon mit dem ersten Film der neuen Tochter riesige Gewinne eingestrichen.

"Das Erwachen der Macht" hat laut Schätzungen von BoxOfficeMojo.com weltweit mehr als 2 Milliarden Dollar an den Kinokassen eingespielt. Abzüglich Produktions- und Marketingkosten könnten davon laut Expertenschätzungen über 600 Millionen Dollar Gewinn übrig geblieben sein - Merchandising, Computerspiele, Bücher oder Lizenzdeals für spätere Vorführungen der Filme zum Beispiel auf TimeWarner-Kanälen seien dabei noch gar nicht mit eingerechnet. Star Wars, so fasst die Investmentwebsite "The Motley Fool" zusammen, sei für Disney trotz des 4-Milliarden-Preisschilds ein "Schnäppchen".

Alleine an den Kinokassen könnte die Serie ihren Kaufpreis in acht Jahren wieder einspielen, rechnen die Investmentexperten auf Basis des Erfolgs von "Das Erwachen der Macht" und "Rogue One", dem 2016 erschienenen Prequel, vor: Beide zusammen hätten Disney etwa 1 Milliarde Dollar gebracht.

Entsprechend hoch sind nun allerdings auch die Erwartungen an den Erfolg des kommenden Films - und entsprechend hoch sind Disneys Marketingbemühungen. Den neuen Trailer (siehe unten) begleitete der Konzern etwa mit einem Sturmtruppler-Aufmarsch auf Amerikas größter Bühne - einem Footballspiel.

Auch schon vor dem Disney-Einstieg gehörte "Star Wars" zu Hollywoods großen Kassenschlagern: Alleine in den USA sollen die Filme an den Kinokassen 5,8 Milliarden Dollar eingespielt haben, berechnet "Forbes"; hier sind die knapp eine Milliarde vom "Erwachen der Macht" allerdings mit eingerechnet. Schöpfer George Lucas haben die Filme zum mehrfachen Milliardär gemacht, aktuell schätzt "Forbes" sein Vermögen auf 5,1 Milliarden Dollar.

Mehr zum Thema