27.03.2017  Entwickler des Nike "Fuelband"

New Yorker Kultagentur R/GA eröffnet Büro in Berlin

Von
R/GA-Gründer Robert Greenberg: "Ich liebe Berlin"
Sasha Nialla
R/GA-Gründer Robert Greenberg: "Ich liebe Berlin"

Immer wieder gab es vage Ankündigungen und Gerüchte, nun steht es fest: Die Digitalagentur R/GA kommt nach Deutschland. Das Büro in Berlin wird am 1. April öffnen und von Sascha Martini (46) geleitet, der von der Publicis-Agentur Razorfish zu R/GA wechselt. Der Standort in der Kulturbrauerei im Stadtteil Prenzlauer Berg soll demnach zunächst mit zehn Vollzeitstellen starten.

R/GA-Gründer und CEO Bob Greenberg (68) gab sich im Gespräch mit manager magazin grundsätzlich optimistisch, was den Deutschlandstart betrifft. Er halte es für möglich, dass sich der Standort ähnlich positiv entwickele wie etwa São Paulo, wo R/GA über 120 Mitarbeiter beschäftigt. "Ich liebe Berlin", sagte Greenberg.

James Temple (40) und Matt Lodder (43), die das Londoner Büro von R/GA leiten, werden als Europachefs für das Berliner Büro mitverantwortlich sein. Von London-Shoreditch aus wurden in der Vergangenheit bereits die ersten deutschen Kunden Siemens und Metro betreut. Für Siemens hatte R/GA das Employer Branding überarbeitet und mit Metro ein Accelerator-Programm für Start-ups aufgesetzt, das Metro jedoch im zweiten Jahr alleine mit dem dritten Partner Techstars weiterführte.

R/GA, das 1977 in New York als Studio für Filmeffekte startete, gilt vielen in der Branche als Vorbild. Für diesen Ruf sind vor allem die Arbeiten für den Sportartikelhersteller Nike verantwortlich. So war R/GA maßgeblich an der Entwicklung der Onlinecommunity von "Nike+" beteiligt oder hat den digitalen Armreif "Fuelband" mit entwickelt, der Sportlern etwa den Fortschritt beim Erreichen von selbst gesteckten Zielen anzeigt.

Mittlerweile beschäftigt die Agentur über 2000 Mitarbeiter, davon knapp 1000 in einer neu gestalteten Zentrale in Manhattan.

Mehr zum Thema