27.10.2016  Sportwagenbauer macht in Luxusimmobilien

Der neue Aston Martin wird ... ein Hochhaus in Miami

Von
66 edle Stockwerke direkt am Wasser in Miami: Diesen Luxuswohnturm (erleuchtet) will Aston Martin gemeinsam mit Partnern bauen
Aston Martin
66 edle Stockwerke direkt am Wasser in Miami: Diesen Luxuswohnturm (erleuchtet) will Aston Martin gemeinsam mit Partnern bauen

Legendärer Aston Martin DB5, mit dem James Bond im Film "Goldfinger" unterwegs war
Legendärer Aston Martin DB5, mit dem James Bond im Film "Goldfinger" unterwegs war

Aston Martin, das ist ein klangvoller Name. Edler britischer Automobilbau, vorzugsweise im Sportwagensegment. James Bond lässt schön grüßen.

Künftig soll man mit der Marke allerdings auch Luxusimmobilien in Verbindung bringen, ähnlich, wie das bei anderen Edellabels bereits der Fall ist. Wie Aston Martin jetzt bekannt gab, wird das Unternehmen gemeinsam mit dem Projektentwickler G & G Business Developments aus dem Reich der argentinischen Coto-Familie erstmals ein Luxusgebäude erstellen.

Ort des Geschehens sei Miami, heißt es in einer Mitteilung. Und zwar in bester Lage, direkt an der Waterfront. Dort wollen beide Firmen einen 66-stöckigen Luxuswohnturm hochziehen. Läuft alles nach Plan, so beginnt der Bau sowie der Verkauf der beinahe 400 geplanten Apartments bereits im kommenden Jahr. 2021 soll der Nobel-Tower fertig sein, so Aston Martin. Sieben Penthouses sowie ein Duplex-Penthouse inklusive.

Ein Hersteller edler Sportwagen als Bauherr also? Nicht ganz. Aufgabe von Aston Martin bei dem Projekt ist es laut Mitteilung vielmehr, für das Innendesign des Gebäudes zu sorgen. Unter Leitung von Chefdesigner Marek Reichman werde das Team des Hauses beispielsweise zwei Lobbys, ein zweistöckiges Fitnesscenter mit Meerblick und weitere öffentliche Bereiche der Immobilie entwerfen, so das Unternehmen.

Ein Einzelfall soll das Vorhaben in Florida offenbar für die Briten auch nicht bleiben. "Mit diesem bemerkenswerten Projekt realisieren wir unsere lang gehegte Vision eines Eintritts in die Welt der Luxusimmobilien", lässt sich Aston-Martin-Markenchefin Katia Bassi zitieren. "Für diejenigen, die sich für Automobilkunst begeistern, bauen wir schöne Autos. Nun freuen wir uns , unsere Expertise für Design und hochwertige Fertigung auf ein Projekt dieses Kalibers ausweiten zu können."

Im Video: Diese Luxusvilla verkauft Bruce Willis für wenig Geld

Newsletter von Christoph Rottwilm
Christoph Rottwilm auf Twitter