15.05.2018 
Nach Trumps Kündigung des Atom-Abkommens

Was deutsche Unternehmen in Iran jetzt beachten sollten

Ein Gastbeitrag von Christoph H. Seibt und Amir-Said Ghassabeh
US-Präsident Donald Trump
REUTERS
US-Präsident Donald Trump

3. Teil: Welche Strafen können deutschen Unternehmen drohen?

Hält sich ein Unternehmen nicht an die Sanktionen, drohen ihm drakonische Strafen, die von exorbitant hohen Bußgeldern bis hin zum vollständigen Ausschluss vom US-(Finanz-)Markt reichen können. Möglich wäre auch die Aufnahme des betreffenden Unternehmens in die US-Sanktionsliste, was dazu führen würde, dass auch andere Unternehmen keine Geschäfte mehr mit dem betreffenden Verletzer-Unternehmen machen dürfen.

3 | 8

Mehr zum Thema