15.12.2016  Nach Zinserhöhung - Trump-Rally als Gefahr für die Weltwirtschaft

Dollar auf Steroiden - die große Sorge für 2017

Von

Starker Dollar: Fed und Trump pushen die US-Währung höher
DPA
Starker Dollar: Fed und Trump pushen die US-Währung höher

Einfache Botschaften sind nicht die Sache von Gary Cohn, dem künftigen Chefökonom von US-Präsident Donald Trump. Auf einer Investmentkonferenz in Florida dozierte der Goldman-Sachs-Banker im November, wie schwierig der Job der Notenbank Fed sei.

"Wir haben die Welt erfolgreich globalisiert, ob wir es mögen oder nicht", erklärte Cohn. Die US-Wirtschaft alleine lasse sich daher gar nicht mehr steuern. "Sie sitzen da, und überlegen wegen der Wirtschaftsdaten, vielleicht sollten wir die Zinsen anheben, aber was passiert dann mit dem Dollar? Und was ist mit all den unbeabsichtigten Folgen?"

Die Fed hat gerade an diesem Mittwoch eine Zinserhöhung vollzogen und drei weitere für 2017 angedeutet. Prompt stieg der Dollar-Index auf ein 14-Jahres-Hoch, der Euro gab gegenüber dem Dollar deutlich nach und war zuletzt nur noch 1,04 US-Dollar wert. So tief notierte der Euro zum Dollar zuletzt im Jahr 2003.

1 / 5

Nachrichtenticker

Leser-Empfehlungen