09.02.2019 
Neue Sozial- und Wirtschaftspolitik

Endlich, eine Debatte!

Eine Kolumne von Henrik Müller
Peter Altmaier: Neue Industriepolitik
REUTERS
Peter Altmaier: Neue Industriepolitik

2. Teil: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der bevorstehenden Woche

Die wichtigsten Wirtschaftstermine der bevorstehenden Woche

MONTAG Berlin - "…zur Sonne, zur Freiheit"? - Fortsetzung der SPD-Vorstandsklausur zur Sozialpolitik.

Brüssel - New Man of the Block - Treffen der Euro-Finanzminister. Unter anderem steht die Nominierung des freiwerdenden Direktoriumspostens bei der EZB auf dem Programm. Kandidat ist der Ire Philip Lane, der als Topökonom gilt - und als Unterstützer des Kurses von Mario Draghi, dessen Amtszeit Ende Oktober abläuft.

DIENSTAG

Brüssel - What's the deal? - Treffen aller 28 EU-Finanzminister. Auf der Tagesordnung steht eine Diskussion zu künftigen Abstimmungsregeln in der Steuerpolitik. Tatsächlich dürfte es wohl um ein drängendes Großthema gehen: die Auswirkungen eines drohenden No-Deal-Brexit.

Berichtssaison I - Geschäftszahlen von Thyssenkrupp, Metro, TUI, Gea, Nissan.

MITTWOCH Brüssel - Zuspitzung der Lage - Nato-Verteidigungsministertreffen (bis Donnerstag). Themen: die angekündigte Kündigung des Mittelstrecken-Kontrollvertrags INF sowie die Rüstungsausgaben der Nato-Staaten.

Berichtssaison II - Geschäftszahlen von Deutsche Börse, Aurubis, Fraport, Jenoptik, Heineken, ABN Amro, Akzo Nobel, Clariant, Orange, Vale, Cisco, Toshiba, AIG, Eli Lilly.

DONNERSTAG Wiesbaden/Luxemburg - Flache Linie - Das Statistische Bundesamt meldet eine erste Schätzung fürs deutsche Bruttoinlandsprodukt (BIP) im vierten Quartal 2018. Eurostat veröffentlicht entsprechende Zahlen für die EU und die Eurozone.

Tokio - Verblassende Größe - Japans Statistiker legen BIP-Zahlen vor.

Berichtssaison III - Geschäftszahlen von Airbus, Nestle, Air Liquide, Bilfinger, Credit Suisse, Commerzbank, Renault, AstraZeneca, Euronext, EdF, Schneider Electric, Vivendi, Credit Agricole, Coca-Cola, Puma, ManU. FREITAG München - Europe United? - Münchner Sicherheitskonferenz (bis Sonntag). 500 Gäste, 40 Staats- und Regierungschefs, 100 Minister. Eigentlich sollte es einen gemeinsamen Auftritt von Merkel und Frankreichs Präsident Macron geben. Macron jedoch hat abgesagt.

Berlin - Tarifrunde - Auftakt der Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der privaten und öffentlichen Banken in Deutschland.

Berichtssaison IV - Geschäftszahlen von Allianz, Kuka, Royal Bank of Scotland, Pepsico.

2 | 2

Mehr zum Thema