05.10.2017  Henkel, Merck, Porsche, Hueck und Co

Das sind Deutschlands reichste Sippen

Von

2. Teil: Platz 9: Familie Freudenberg - Vileda sorgt für saubere Bilanz

Platz 9: Familie Freudenberg, Weinheim (Autozulieferer, Konsumgüter). 320 Familienmitglieder. 4,4 Mrd. Euro (+0,5 Mrd.)
Freudenberg
Platz 9: Familie Freudenberg, Weinheim (Autozulieferer, Konsumgüter). 320 Familienmitglieder. 4,4 Mrd. Euro (+0,5 Mrd.)

Die Bilanzen des Mischkonzerns aus Weinheim, einem Städtchen nahe Mannheim, sind seit eh und je blitzsauber. Was kein Wunder ist angesichts der Produktpalette, die (neben vielem, vielem anderen) Filter, Dichtungen und Putzzeug aller Art (etwa der Marke Vileda) auflistet. Der Ausstoß wird in alle Welt verkauft, was vergangenes Jahr 8,5 Milliarden Euro Umsatz einspielte, den siebten Rekord in Folge. Umsatzmarge? 9,3 Prozent.

Der familienfremde CEO Mohsen Sohi, ein Amerikaner iranischer Abstammung, kann für Zukäufe zwecks Arrondierung des Portfolios mehrere Milliarden Euro ausgeben, alles kein Problem. Überwacht wird sein Schaffen übrigens von einem gewissen Martin Wentzler, der ist wie sein Vorgänger Wolfram Freudenberg ein Ururenkel von Firmengründer Carl Johann (1819 bis 1898).

2 / 10

Mehr zum Thema