12.01.2018 
Die Trends des SIHH 2018

Das sind die neuen Luxusuhren

Von Michèlle Mussler
Audemars Piguet

2. Teil: Eine jüngere Generation gibt jetzt den Takt der Branche vor

Gründe für den Schwund sind der internationale Umsatzeinbruch der Branche und das verwässerte Konzept der Baselworld. Unzählige Pop-up-Marken aus dem Mode- und Lifestyle-Segment, die nichts mit klassischer Uhrmacherei gemein hatten, sprangen auf den fahrenden Uhrenzug in Basel auf. Das Wasser gräbt nun der SIHH ab, dessen Macher längst auf Klasse statt Masse setzen. Daher wird auch dieses Jahr der Salon nur am letzten Messetag, den 19. Januar, für die Öffentlichkeit zugänglich sein.

Nachdem 2017 eine bisher nie dagewesene Personal-Rochade die Branche verjüngte indem gleich elf CEOs ausgetauscht wurden, poppten inzwischen weitere Personalien auf. Jérôme Lambert wurde bei Richemont als Uhren-Chef für das operative Geschäft des Konzerns postiert, zudem kreierte man den neuen Posten des Chief Technology Officers.

Besetzt wurde dieser seit Januar mit Jean-Jacques van Oosten, dem vorherigen Digitalchef der Rewe-Gruppe. Beide sollen Richemonts Uhrengeschäft wieder auf Trab bringen und zeitgemäß ins digitale Zeitalter führen. Das persönliche Kommando des Verwaltungsratspräsidenten Johann Rupert lautet "digitale Transformation und Omnichannel-Strategie". Man möchte damit, "die digitale Interaktion mit dem Kunden verbessern". Für Uhrenfans heißt das, das digitale Guerilla-Marketing geht weiter und um das eine oder andere limitierte Sondermodell zu ergattern, sollte man besonders schnell klicken können.

Und prompt bahnt sich der nächste CEO-Wechsel an. Bei Richemont wird gemunkelt, dass ab 1. April Jean-Marc Pontroué das Ruder bei Panerai übernehmen soll. Seit 2012 lenkt er die Richemont-Manufaktur Roger Dubuis und unterzog sie einem erfolgreichen Turnaround. Der bisherige CEO Angelo Bonati, der seit 1997 der Uhrenmarke einen enormen Erfolg bescherte, wird wohl in Ruhestand gehen. Offiziell wird das vermutlich erst nächste Woche auf dem SIHH verkündet.

2 | 3

Mehr zum Thema