29.11.2016  So viel Öko geht im Fußballverein

Englischer Club baut Stadion ganz aus Holz

Von
Zaha Hadid Architects / Render by MIR

Der künftige US-Präsident Donald Trump mag den Klimawandel als Scherz bezeichnen, in einem Ort Großbritanniens setzt ein Millionär und Fußballclubbesitzer alles in Bewegung, um aus dem Verein Forest Green Rovers einen der umweltfreundlichsten Clubs weltweit zu machen.

Die neueste Initiative des in der unteren Liga spielenden Vereins im Westen Englands wird am Bau des neuen Stadions ersichtlich. "Das wirklich Herausragende an diesem Stadion ist, dass es fast komplett aus Holz gefertigt ist - das erste Mal weltweit", zitiert CNN Dale Vince, den Vorsitzenden des Vereins, der sein Geld mit dem von ihm gegründeten Ökostromanbieter Ecotricity gemacht hat.

Das Stadion wird mitten in einem 100 Hektar großen Park entstehen. Es soll nicht nur Zentrum für den örtlichen Fußball werden, sondern auch Platz für Einrichtungen der Gemeinde, Fitnessstudios, Sportkliniken und Bereiche für Konferenzen und Events bieten. "Wie bei allen modernen Stadien, muss man schauen, wie man sie wirtschaftlich macht", so Vince.

Der Entwurf des Stadions stammt aus dem Büro Zaha Hadid Architects (ZHA), dessen legendäre Namensgeberin dieses Jahr verstorben ist. Rund 50 Entwürfe hatte der Verein im Zuge eines Architekturwettbewerbs erhalten.

"Das Design erweitert die vorhandene Wiesenlandschaft des Geländes", schwärmt nun Jim Heverin, Direktor des Gewinnerbüros, die auch in Qatar ein Stadion für die Fußballweltmeisterschaft im Jahr 2022 bauen und in London für die 2011 eröffnete Wassersportarena Aquatics Centre verantwortlich waren.

Es sei das erste Holzfußballstadion, bei dem fast alles aus dem nachwachsendem Material ist - einschließlich der Struktur, Dach und Jalousieverkleidung, sagt Heverin. 5000 Sitzplätze bietet die künftige Arena, lässt aber noch Spielraum für bis zu 10.000 Zuschauer - je nachdem wie erfolgreich der Club ist, der derzeit eine hervorragende Saison in der National League hat. Die Kosten für den Neubau werden auf rund 123 Millionen Euro veranschlagt.

Lesen Sie auch:

Real Madrid baut neues Stadion mit deutschem Architekturbüro

Der Verein Forest Green Rovers ist in den vergangenen Jahren immer wieder durch Ökoengagement aufgefallen. Seit Vince sich 2010 bei dem Club einkaufte, setzt der Verein auf Solarenergie, mittlerweile sogar bei den Rasenmähern und im vergangen Jahr ernannte sich der Verein offiziell zum ersten veganen Fußballclub weltweit.

Nachrichtenticker

Leser-Empfehlungen