15.12.2017 
Junge Fotografen auf Natur-Tour in Deutschland

So haben Sie unser Land noch nicht gesehen

Von
Johannes Höhn

"Deutschlands neue Abenteurer" nennen sie sich, die jungen Fotografen des Kollektivs "German Roamers". Ihr Credo: Man muss nicht weit reisen, um großartige Outdoor-Aufnahmen zu machen, man muss nur wissen, wohin man gehen muss - und auch für anstrengende Touren bereit sein. Auf Instagram haben die einzelnen Mitglieder der Gruppe insgesamt mehr als zwei Millionen Follower (der Gruppenaccount hat 230.000).

Buchtipp

German Roamers
Deutschlands neue Abenteurer: Auf der Jagd nach dem besonderen Augenblick
Dumont, 256 Seiten, November 2017, 34,90 Euro

Jetzt kaufen

14 junge Männer gehören zu der Community der "besten deutschen Outdoor-Instagrammer". Der jüngste, Jannik Obenhoff, ist erst 17. Dass es keine Frauen in der Gruppe gibt, finden jedenfalls die Männer selbst, sei einfach nur Zufall: "Allgemein spielt das Geschlecht bei uns echt keine Rolle", sagt etwa Gründer Johannes Höhn.

Die jeweiligen Bildwelten sind ganz unterschiedlich: Für Asyraf Samsul, der in Indonesien aufgewachsen ist, ist der Wechsel der hiesigen Jahreszeiten besonders faszinierend, das Markenzeichen von Remo Jacobs sind Portraits zotteliger Hochlandrinder; Patrick Monatsberger liebt auch wildere Tiere, Max Muench betreibt als Pianist die Musik ebenso leidenschaftlich wie als Fotograf das richtige Timing für seine Bilder - und findet, dass beides einander beeinflusse.

Mit dem Bildband "German Roamers" hat das Kollektiv nun auch offline ein Album zum Schwelgen vorgelegt. In den Kategorien "Up North", Right in the Heart" und "At the very Top" geht es auf 256 opulenten Seiten an Deutschlands Küsten, in die Wälder und in die Berge. Beim Betrachten staunt man oft: Das soll Deutschland sein? Diese wilden Weiten finden sich in unserem doch recht dicht besiedelten Land? Diese rauen Berge, diese wilden Strände und Schluchten?

Am beeindruckendsten aber sind die Arbeiten, die Altbekanntes völlig neu in Szene setzen, sei es die Saarschleife oder das Schloss Neuschwanstein - ein unverfälschter, frischer Blick macht auch Vielgesehenes zur Entdeckung. Ergänzt ist das Buch um Interviews mit den einzelnen Fotografen, Tipps für eigene Fotos und Praxisberichte von den Touren der "German Roamers".

Mehr zum Thema