21.06.2018 
Winzige Häuser am Ende der Welt

Wo echte Entspannung wohnt

Von
Von Cabin: Alpine Shelter, Foto Janez Martin¿i¿ aus Zauberhütten, Copyright Gestalten 2018

Suchen Menschen ihre Traumimmobilie, dann wünschen sie sich meist Platz. Aber das 180 Quadratmeter große Eigenheim mit Dachboden, Keller, Terrasse und Garten ist nicht nur finanziell belastend, sondern oft auch lebenstechnisch: Die Bewohner haben gemeinhin oft das Gefühl, dass sie sich eigentlich mal ums Entrümpeln, Saubermachen, Streichen, die Heizungswartung oder die Pflege der Fensterscharniere kümmern müssten. Vom Rasenmähen ganz zu schweigen.

Wirkliche Traumhäuser machen ihre Bewohner glücklich, ohne viel von ihnen zu verlangen. Ein neuer Bildband versammelt solche "Zauberhütten": Häuschen, Baumhäuser, Hausboote, Mini-Burgen, architektonische Kapriziositäten, Strandhütten, Luxuswohnwagen und Ufo-artige Gebilde an ungewöhnlichen Orten, oft so weitab vom Schuss, dass auch der Rest der Zivilisation einen ganz in Ruhe lässt, weil es weder Handyempfang noch Internet gibt. Tief im Dschungel oder hoch in den Bergen, in verschneiten Wäldern und an sonnigen Stränden finden sich liebevoll gestaltete Refugien, deren Erbauer sich mit den Häuschen meist auch eigene Träume erfüllt haben.

Buchtipp

Zauberhütten
Doppelzimmer mit Aussicht

Die Gestalten Verlag, gebunden, 256 Seiten, April 2018, 39,90 Euro

Jetzt kaufen

Zumindest für den Urlaub kann man so zu einer Art von Entschleunigung finden, die in den Anforderungen des Alltags verloren geht. Wenn im Holzhüttchen am Waldesrand das gemütliche Bett gemacht ist und das Feuer im Ofen brennt, ist für den Rest des Tages alles Wichtige getan - und man hat endlich, endlich richtig frei.

Mehr zum Thema