11.07.2017  LVMH-Luxusmarke im Kampf gegen Apple

Louis Vuitton stellt erste Smartwatch vor

Von
Tambour Horizon: Louis Vuitton startet mit einer Herren und Damen-Kollektion
Louis Vuitton
Tambour Horizon: Louis Vuitton startet mit einer Herren und Damen-Kollektion

Es mag ein wenig überraschen, doch an diesem Dienstag hat die Luxusmarke Louis Vuitton eine eigene Smartwatch vorgestellt. Nicht Variante X, sondern die erste überhaupt aus dem Hause Louis Vuitton. Das Unternehmen aus dem LVMH-Konzern ist damit eines der letzten Luxuslabels, das auf den Zug aufspringt.

Schon längst sind die exklusiven Marken wie Tag Heuer, Bulgari und Montblanc am Start. Dominiert wird der Markt jedoch von Apple . Innerhalb von zwei Jahren ist der Konzern aus Cupertino nach Rolex zur am meisten verkauften Uhrenmarke aufgestiegen.

Warum Louis Vuitton sich nun rund zwei Jahre nach dem Start von Apple watch in den Smartwatch-Markt wagt, erklärt CEO Michael Burke laut dem Online-Fachmagazin Businessoffashion.com wie folgt: "Wir wissen nicht, wie sich die Industrie der "connected objects" entwickeln wird, aber es wird massiv ausfallen." Man könne entweder die Entwicklung beobachten oder daran teilnehmen. Louis Vuitton hat bereits mechanische Uhren im Portfolio, die teils über 100.000 Euro kosten.

Der globale Markt für Smartwatches wird von Marktforschern wie Allied Market Research für das Jahr 2020 auf 32,9 Milliarden Dollar geschätzt. Die Louis Vuitton-Uhr "Tambour Horizon" startet bei einem Preis von 2450 Dollar, heißt es. Richmont legte den Einstiegspreis seiner Montblanc-Uhr bei 890 Dollar fest.

"Wir sehen, das mehr Luxusmarken das Duopol zwischen Apple und Samsung im Bereich Smartwatches aufbrechen", zitiert "Bloomberg" Mainfirst Bank-Analyst John Guy.

Die Uhr könne später auch als Sprungbrett für eine jüngere Klientel in den Markt für Schweizer Uhren dienen, lautet die Vermutung.

Die "Tambour Horizon" bietet Fluginformationen und Stadtführer für bislang sieben Ziele an. Es sei die erste Android-Wear-Smartwach, die auch in China funktioniere, hebt das Unternehmen hervor. Darüber hinaus benachrichtigt die Uhr bei Textnachrichten, E-Mails und Anrufen - so wie die Konkurrenz auch.

Mehr zum Thema