24.02.2018  Feinschmecker-Empfehlungen

Die fünf besten Brunch-Adressen in Berlin

Von Angela Oelckers, Der Feinschmecker
Klaus Lange

Die Hauptstadt definiert den Brunch neu: Statt opulenter Buffets wird der Start in den (Sonn-)Tag jetzt à la carte mit guten, oft regionalen Zutaten und kreativen Gerichten zelebriert. Das neue Kultgericht: Eggs Benedict. Hier sind die fünf besten Adressen.

BENEDICT

Nach dem Vorbild des Stammhauses in Tel Aviv kommt auch in Wilmersdorf eine internationale Frühstücksvielfalt auf den Tisch - sieben Tage die Woche, 24 Stunden am Tag. Gegrillter Portobello-Pilz, Pancakes mit Früchten, texanisches Steak, gebratene Auberginen nach irakischem Rezept - und eggs Benedict in Varianten.

Die "Eisbein-Stulle" besteht aus Roggenbrot, Senf, Sauerkraut, pochiertem Ei und Eisbeinfleisch. Brot und Brötchen kommen aus der eigenen Backstube. Trendig ist das Ambiente mit weißen Metrofliesen, Dschungeltapete und dunklem Holz.

SPINDLER COFFEEHOUSE & RESTAURANT

AmKreuzberger Landwehrkanal geht es stilvoll zu: schönes Brasserie-Interieur im Gründerzeitbau, Kronleuchter, Terrasse.

Auch die Karte ist klassisch und so lang, dass die Auswahl schwerfällt: Ei in zehn Varianten (im Glas bis full English), pikante tartine, Pancakes, Croissants und grüne Smoothies. Alles ist von hoher Qualität, vieles bio und meist aus Berliner oder Brandenburger Manufakturen.

19 GRAMS CHAUSSEESTRASSE

Die Berliner Rösterei "Tres Cabezas" steuert Kaffeespezialitäten und Kuchen bei, das Essen bereitet im Mitte-Lokal auf drei Ebenen das Team von "Little Joy" - Pioniere der Berliner Brunch-Renaissance, die mit regionalen Bioprodukten weltläufige Leckereien kreieren: Sauerteigbrot mit geröstetem Tomatenmix, pochierten Eiern und Zitronen-Semmelbröseln, eggs Benedict mit Champagner-Hollandaise oder Kartoffelpuffer mit Rote-Bete-Hummus.

Der Feinschmecker
Heft 5/2018

Das internationale Gourmet-Magazin

Aktuelles Heft bestellen

www.der-feinschmecker-shop.de

SILO

Im rauen Holzdekor gibt es in Friedrichshain vorzügliche Kaffeespezialitäten: Die Bohnen kommen aus der zugehörigen Fjord-Rösterei. Die Zutaten für den all day brunch stammen von regionalen Lieferanten, meist biologisch erzeugt. Neben Deftigem wie pulled-pork-Sandwich mit Ananas-Salsa oder Avocado-Toast mit Hummus und Tomatenmarmelade gibt es gute Pancakes, Toasts und Kuchen.

Schwesterlokal: "Commonground" in Mitte.

HOUSE OF SMALL WONDER

Das "Haus der kleinen Wunder" in Mitte ist die Dependance eines Cafés in Brooklyn. Das Motto: "Urbanes Gewächshaus trifft auf amerikanische Gerichte mit japanischem Dreh". Aus frischen Biozutaten aus der Region werden spannende Gerichte wie pochierte Eier mit Wasabi- Hollandaise, Ingwer-Sesam-Pancakes, Shiso-Speck-Waffeln oder sweet kakuni grilled cheese sandwich mit Schwein.

Exzellenter japanischer Tee.

Mehr zum Thema