10.07.2018  Künstliche Intelligenz zur Betrugsaufdeckung

Wie Versicherer Betrügern auf die Schliche kommen - dank KI

Von
Künstliche Intelligenz: Computer liest mit - und deckt Betrugsfälle im Versicherungsbereich auf
Getty Images
Künstliche Intelligenz: Computer liest mit - und deckt Betrugsfälle im Versicherungsbereich auf

6. Teil: Mustersuche in Datenmassen

Wirklich intelligent wird die Betrugsbekämpfung aber erst dort, wo künstliche Intelligenz Netzwerke und Verbindungen erkennt und mit den dadurch gewonnen Erkenntnissen die Betrugsaufspürung verfeinert: Betrugsmuster von teils grenzüberschreitenden Gruppen mit sich ähnelnden Schadensmeldungen, überlappenden Verbindungen zu Ärzten, Anwälten, Beteiligten und angeblich Geschädigten, wiederkehrenden Zeugen oder Bankkonten, auf die Schadenssummen fließen sollen.

Bei den Kunden von Shift sei die Zahl der Verdachtsfälle mit Einsatz jedenfalls deutlich gestiegen und die der "falschen Alarme" deutlich gesunken betont Nielsen. Auf 75 Prozent Treffsicherheit bei den Verdachtsfällen sollen es die neuen Technologien bereits bringen.

Aufklären soll die Technologie solche Betrugsfälle nicht. "Das machen immer noch die Betrugsspezialisten bei den Versicherern", betont Nielsen. Und auch die Versicherer sind bislang sehr vorsichtig, wie sie die neuen technischen Möglichkeiten gegenüber ihren Kunden kommunizieren. Ihre Kunden vergraulen wollen sie schließlich nicht.

Auf die Informationen komplett zu verzichten, wird sich auf Dauer aber auch kein Unternehmen leisten können. Schließlich sind die Informationen für die Unternehmen bares Geld wert.

6 / 6

Mehr zum Thema