13.06.2018 
Börsenprofi Markus Zschaber zeigt

Starke Aktie aus oft übersehenem Wachstumsmarkt

Von Markus Zschaber
Visa-Karten
Getty Images
Visa-Karten

2. Teil: Die neue Möglichkeit des "kontaktlosen Bezahlens"

Zu immer wichtiger werdenden Märkten haben sich die Emerging Markets entwickelt. In 2017 machte der Umsatz von Visa in den USA erstmals weniger als 50 Prozent des Gesamtumsatzes aus. Das lag nicht daran, dass die Umsätze in den USA geschrumpft sind, sondern viel mehr daran, dass die Umsätze im außeramerikanischen Markt dynamischer zulegen konnten. Vor allem die Umsätze im asiatisch-pazifischen Raum legen konstant zu.

Dies ist nicht verwunderlich, lebt dort nun mal mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung. Hier ist das Potenzial aber noch lange nicht ausgeschöpft. Was das Kreditkartengeschäft besonders interessant macht, ist die Tatsache, dass eine Kreditkarte ein universelles Produkt für jedermann ist. Jede Bevölkerungsschicht und jede Altersklasse kann die Vorteile einer Kreditkarte für sich nutzen. Im Zeitalters einer immer stärkeren Digitalisierung und steigendem Onlinehandel sind die Vorteile der Nutzung einer Kreditkarte nicht von der Hand zu weisen.

Aber die Kreditkartengesellschaften, vor allem Visa, versuchen auch durch neue Technologien, weitere Nutzer zu gewinnen. Die neue Möglichkeit des "kontaktlosen Bezahlens" beispielsweise, durch die beim Bezahlvorgang die Karte bei der Zahlung kleinerer Beträge ohne Pin und Unterschrift einfach nur auf ein entsprechendes Endgerät gelegt werden muss, um die Zahlung auszulösen, lässt Endverbraucher schneller zur Karte greifen.

Zusammengefasst finden wir bei Visa einen hervorragend aufgestellten Konzern vor. Sicherlich sind die Umsätze in nicht unerheblichem Maße vom globalen Konsumverhalten abhängig, doch so lange die Konjunktur stabil verläuft, besitzt die Aktie weiteres Potenzial. Auch schwierigere Marktphasen sollte das Unternehmen problemlos überstehen, denn bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten sind in ihrer fortschreitenden Entwicklung nicht mehr aufzuhalten. Visa, ein Unternehmen von dem wir in Zukunft sicherlich noch einiges erwarten können und welches seit Jahren in den Depots unserer Kunden wieder zu finden ist.

2 | 2

Mehr zum Thema